BÜRO  EVA HERZ
Бюро переводов

Beglaubigte Übersetzungen von ausländischen Bildungsnachweisen: Mehr als nur eine "Formalität"



 

Die im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen werden in einem besonderen Anerkennungsverfahren geprüft, bevor die den in Deutschland geschützten Berufen als gleichwertig eingestuft werden. Die Anerkennung findet auf der Ebene der Bundesländer statt, weshalb je nach Bundesland unterschiedliche Ämter dafür zuständig sind. In Rheinland-Pfalz ist die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) für die Anerkennung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse zuständig. Neben öffentlich beglaubigten Kopien der zu bewertenden ausländischen Originalzeugnisse einschließlich der Fächer- und Notenübersicht und einem tabellarischen Lebenslauf müssen auch Übersetzungen von Bildungsnachweisen eingereicht werden, die von einem in Deutschland für Gerichte und Notare ermächtigten Übersetzer beglaubigt wurden.

Die Auswahl des Übersetzers sollte gerade in dieser wichtigen Frage nicht dem Zufall überlassen sein und sich nicht ausschließlich nach dem Preis richten. Für einen niedrigen Preis werden Sie wie so oft, ein billiges Produkt erhalten. Im Idealfall sollten Ihre Zeugnisse von einem Vollzeitprofi mit mehrjähriger Erfahrung übersetzt werden, der diese Aufgabe nicht nebenbei in 10 Minuten erledigt, sondern sich mit dem jeweiligen Bildungssystem auseinandersetzt und über Erfahrung verfügt. Praktisch bedeutet das, dass zum Beispiel die Bezeichnungen von im Zeugnis aufgelisteten Fächern bzw. Lehrveranstaltungen genau recherchiert werden. Die Qualität der Übersetzung eines Schulzeugnisses ist erst dann gewährleistet, wenn die verwendeten Ausdrücke für deutsches Ohr schlüssig sind und richtig klingen. Die Feinheiten und die zum Teil entscheidenden Nuancen sind einem Profi bekannt, der sich auf die Terminologiesuche begeben und in diversen Quellen und Wörterbüchern tatsächlich nachgeschlagen hat.


Genauso ist es zum Beispiel wichtig, auf Unterschiede zwischen verschiedenen Schulsystemen hinzuweisen und eventuell deskriptive statt wortwörtliche Übersetzung zu wählen bzw. mit Fußnoten zu arbeiten. Dafür bedarf es eines gewissen Engagements des Übersetzers, seines fachmännischen Urteils, professioneller Arbeitsweise und zeitaufwändiger Recherche. Diese Merkmale treffen auf die vielen Gelegenheitsübersetzer, die diesen Beruf nur nebenbei und halbherzig betreiben, nicht unbedingt zu. Es ist weiterhin zu empfehlen, Ihre wichtigen Unterlagen von ermächtigten Übersetzern mit entsprechendem Bildungshintergrund übersetzen zu lassen.  Überlassen Sie Ihr Schicksal nicht dem Zufall, bzw. einem selbst ernannten Übersetzer!